457 DFI für die Region

Laut Fahrplan müsste der Bus schon da sein, aber er ist nicht zu sehen? Kein Problem: Künftig kann man sehen, wann der Bus kommt – in Echtzeit. Wo demnächst überall in Echtzeit informiert wird, erfahren Sie hier.

Bis zum Jahr 2022 wird im Großraum Braunschweig ein Informationssystem mit Echtzeit eingeführt. An insgesamt 457 Haltestellen im Verbandsgebiet können die Fahrgäste künftig die nächsten Abfahrten auf einem dynamischen Fahrgastinformationsanzeiger (DFI-Anzeiger) verfolgen – nicht nur nach den Fahrplandaten (Sollzeit), sondern in Echtzeit. Auch über kurzfristige Störungen im Betriebsablauf oder Baustellen wird von den Verkehrsunternehmen in der Region über die DFI-Anzeiger sowie die neue VRB-APP informiert. So verbessert sich die Fahrgastinformation erheblich und der ÖPNV gewinnt an Attraktivität. Dies ist durch die Förderung des Landes Niedersachsen und des Regionalverbandes möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bildrechte: Regionalverband Großraum Braunschweig

Projekt-Ansprechpartner

Projektpartner

Kreisfreie Städte:

  • Braunschweig: Braunschweiger Verkehrs-GmbH
  • Wolfsburg: Wolfsburger Verkehrs-GmbH
  • Salzgitter

Landkreise:

  • Gifhorn: Stadt Gifhorn, Gemeinde Isenbüttel, Gemeinde Müden (Aller), Gemeinde Sassenburg, Gemeinde Weyhausen, Stadt Wittingen
  • Peine: Stadt Peine, Gemeinde Lengede
  • Helmstedt: Stadt Königslutter am Elm, Gemeinde Lehre
  • Wolfenbüttel: Stadt Wolfenbüttel, Gemeinde Börßum, Gemeinde Cremlingen, Stadt Schöppenstedt, Gemeinde Schladen-Werla
  • Goslar: Stadt Bad Harzburg, Stadt Goslar, Stadtbus Goslar GmbH, Stadt Seesen