„Fahrradstraße ist…“

Ein Kommunikationspaket der AGFK

Hauptverkehrsstraßen konzentrieren sich auf den Autoverkehr – genauso dienen Fahrradstraßen dem Radverkehr: die gesamte Fahrbahn wird zum Radweg. Durch Zusatzschilder können Auto- und Motorradverkehr zugelassen werden. Somit können verschiedene Verkehrsteilnehmende auf der Straße sein. Dabei gibt es einige Dinge zu beachten. Die AGFK (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e.V.) hat ein Kommunikationspaket zu Fahrradstraßen erstellt. Damit sollen Fahrradstraßen stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken und die Verkehrsteilnehmenden über die Regeln der StVO informiert werden. Mitgliedskommunen können kostenlos auf alle Druckvorlagen des Kommunikationspaketes sowie auf ein kostenloses Starterpaket zugreifen. Es gibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten: unter anderem Straßen- und Bauzaunbanner, Wimpelketten oder Postkarten. Weitere Informationen einschließlich eines Leitfadens erhalten Sie hier.

 

 

Die drei Kernbotschaften „Fahrradstraße ist…

...wenn das Fahrrad das Tempo vorgibt."

...wenn das Fahrrad die erste Geige spielt."

... nebeneinander fahren."

Bildrechte: AGFK

Projekt-Ansprechpartner

Edwin Süselbeck

AGFK Niedersachsen/Bremen e. V.
c/o Region Hannover

Höltystraße 17
30171 Hannover

fahrradstrasse@agfk-niedersachsen.de