Güterverkehrsstudie für den Großraum Braunschweig

Straße und Schiene optimal nutzen

Der Güterverkehr beansprucht einen großen Teil des Straßennetzes. Ob frische Lebensmittel für die Supermärkte, Bestellungen aus dem Internet oder Rohstoffe für die Industrie: Güterverkehr ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Versorgung von privaten Haushalten und Unternehmen. In den letzten Jahren verzeichnet der Großraum Braunschweig einen wachsender Bedarf Güter auf den Verkehrsträgern Straße, Schiene und dem Binnengewässer zu transportieren.

Um weiterhin ein funktionierendes und konfliktfreies Verkehrssystem in der Region zu haben, entwickelt der Regionalverband Großraum Braunschweig eine Studie zum im Verbandsgebiet. Ziel ist es die knappen Ressourcen auf den Straßen und der Schiene optimal zu nutzen und so einer Überlastung der vorhandenen Infrastruktur entgegenzuwirken. Darüber hinaus sollen in dem Konzept die Auswirkungen der Gewerbeverkehre auf Menschen und Umwelt untersucht und innovative Lösungen gefunden werden. Nur so kann das gesamte System im Großraum Braunschweig langfristig stabil und für alle Seiten verträglich sichergestellt werden.

Mehr Information finden Sie hier.

Bildrechte: Pixabay

Projekt-Ansprechpartnerin

Kristin Reistel

Projekt-Partner

  • Bergische Universität Wuppertal
  • Technische Universität Braunschweig